Aktuelles aus unserer Augenarztpraxis

Altersbedingte Makuladegeneration (AMD)

Mit zunehmendem Alter steigt das Risiko an einer der Formen der Makuladegeneration zu erkranken. Die altersbedingte Makuladegeneration (AMD) macht sich meist durch Verzerrungen oder Flecken in der Mitte des Blickfeldes bemerkbar. Es kommt dadurch auch zu einer Minderung der Sehschärfe, was sich unter anderem auf das Lesen auswirkt.

Makuladegeneration Vergleich
Beispielhafter Vergleich: gesundes Auge (links) — Makulaerkrankung (rechts)

Mögliche Anzeichen einer altersbedingten Makuladegeneration

  • Buchstaben verschwimmen beim Lesen, Linien verzerren sich oder fehlen ganz.
  • Verschwommenes/unscharfes Sehen, Bilder sind verzerrt.
  • Verschlechterung des Farb- und Kontrastsehens.
  • Gesichter verschwimmen.
  • Dunkler Fleck in der Mitte des Blickfeldes, der sich mit der Zeit weiter ausdehnt.

Die Früherkennung der altersbedingten Makuladegeneration ist sehr wichtig, da ein einmal eingetretener Sehverlust nicht mehr rückgängig gemacht werden kann. Durch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen mittels OCT (Optische Kohärenztomografie) und Floureszenz-Angiografie haben wir die Möglichkeit, eventuelle Behandlungs- und Rehabilitationsmaßnahmen für unsere Patienten rechtzeitig einzuleiten.

Gerne geben wir Ihnen weitere Informationen zu Erkrankungen der Makula und stehen Ihnen für regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen und die Behandlung zur Verfügung. Vereinbaren Sie einfach einen Termin innerhalb unserer Sprechstunden.

Weiterführende Informationen: